Mitmachprojekt Sophie Scholl

Mitmach-Projekt zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

––––––––––––––––––––––

Am 9. Mai wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Anläßlich dieses Jubiläums entstand die Idee zu einer vierteiligen Veranstaltungsreihe mit Filmvorführung im Ingelheimer Kino („Sophie Scholl – Die letzten Tage”) und drei weitere Veranstaltungen in Kooperation mit dem Weiterbildungszentrum (WBZ) in Ingelheim: einem Vortragsabend mit Musik, Lesung und Austausch „Sophie Scholl – Heldin oder Heilige? Der Mensch hinter dem Denkmal”; einem Abend zu: „Politischer Widerstand aus Glauben?” mit einer Fernsehdokumentation, Vortrag und Musik und einem moderierten Gespräch und Diskussion mit Musik: „Sophie Scholl – Projektionsfigur für die neue Rechte”.


Mir war es wichtig in diesem Zusammenhang auch etwas für Jugendliche anzubieten, bei dem sie selbst aktiv werden können. So entstand dieses Mitmachprojekt, das zusammen mit der Veranstaltungsreihe besonders an Ingelheimer Schulen beworben wurde. Darüber hinaus waren selbstverständlich auch alle anderen Interessierte eingeladen, sich einzubringen. Insgesamt haben sich über 100 Schülerinnen und Schüler von sieben Schulen aus Ingelheim, Gau-Odernheim, Daun, Ludwigshafen, Weilerbach und Wiesbaden und Erwachsene aus dem Landkreis Mainz-Bingen im Alter zwischen 5-77 Jahren mit ihren Kreationen am Projekt beteiligt. Die Betreuung und Beratung erfolgte fast ausschließlich digital – ganz im Zeichen der Pandemie – mit online Videokonferenzen und fernmündlich.
Herzlichen Dank an alle Beteiligten für ihre Teilnahme mit oftmals sehr persönlichen Werken. Zusammengekommen ist eine breite Vielfalt kreativer Arbeiten aus Erinnerungen/Materialsammlungen, Skulpturen, Bilder, Collagen, Fotos, Filme, Audioaufnahmen, Briefe und Gedichte.
Das Projekt wurde möglich durch ein Stipendium im Rahmen des Programms: „Im Fokus 6 Punkte für die Kultur” der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Rheinland-Pfalz sowie der Coronahilfe der Stadt Ingelheim. Weitere Förderung gab es dankenswerterweise durch die Rosa Luxemburg Stiftung, die Sparkasse Rhein-Nahe und die Stiftung Kultur im Landkreis Mainz Bingen.


Der hier als Download vorliegenden Katalog enthält alle eingereichten Kreativarbeiten. Audio- und Filmdateien sind im Dokument verlinkt.


Kurz vor Drucklegung des Katalogs musste die Entscheidung getroffen werden, die Veranstaltungsreihe – pandemiebedingt – auf den November zu verschieben.
So bleibt auch für die  Kreativarbeiten die Hoffnung, dass es zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein wird die Kunstwerke in einer Ausstellung zeigen zu können.


Tobias Boos

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/85

Gefördert durch

  • Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz

  • im Rahmen eines Projektstipendiums im FOKUS, 6 Punkte für die Kultur

  • Stadt Ingelheim    

  • Rosa Luxemburg Stiftung    

  • Sparkasse Rhein-Nahe

  • Stiftung Kultur im Landkreis Mainz-Bingen

––––––––––––––––––––––

Mit freundlicher Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, LpB, Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

––––––––––––––––––––––

In Kooperation mit der
Fridtjof-Nansen-Akademie im Weiterbildungszentrum Ingelheim, WBZ

––––––––––––––––––––––
 

Logozusammenstellung.jpg

08/2021 · © boos+goeckel · Römerstraße 19 · 55262 Ingelheim - Heidesheim · Tobias Boos · boos-goeckel@t-online.de · IMPRESSUM  · Datenschutzerklärung